Am Ende der Welt

Diese Hilfs-Reise durch Russland hat mein Leben verändert. Wir reisten durch Chukotka, beginnend in Anadyr, Chukotkas Haupststadt, hinein in die tiefste Tundra, in der niemand lebt außer einigen Stämmen von Rentier-Hirten. Auf dem Weg in die Tundra konnten wir uns kaum bewegen in unserer dicken Kleidung aus Fellen, doch es lohnte sich. Der Blick auf diese einzigartige Landschaft aus Schnee und Eis war unvergleichlich, und eine Zeit unter diesen gastfreundlichen Menschen am Ende der Welt zu leben, berührte unsere Herzen. Wer sind wir, was prägt uns? Was brauchen wir zum Leben? Diese Fragen stellen wir uns seitdem immer wieder.

Leave a Reply

Your email address will not be published.