Unvergessliche Eindrücke an den Niagarafällen

Ende August 2011 bekam ich durch einen Besuch bei einem Bekannten glücklicherweise die Möglichkeit, einen Ausflug zu den bekannten Niagarafällen zu machen. Die riesigen Wasserfälle liegen an der Grenze zwischen dem Bundesstaat New York in den USA und der kanadischen Provinz Ontario. Mit einer freien Fallhöhe von 52m ist der kanadische Teil der Fälle ein wahres Naturschauspiel und jederzeit eine Reise wert. Aber auch der amerikanische mit immerhin 21m Fallhöhe ist nicht zu missachten, da dieser auf eine durch einen Felssturz entstandene Sturzhalde aufprallt, wodurch ein sehr schönes Bild entsteht.

Niagarafaelle NY

Ankunft und erster Eindruck

Gegen Mittag erreichten wir nach einigen Stunden Fahrt die kanadische Seite der riesigen Wasserfälle. Trotz strahlend blauem Himmel und wunderschönem Sonnenschein waren rund um die Fälle alle Menschen und Straßen pitschnass, da die Wassermassen einen sanften Regen versprühten. Für uns wurde das zu einem wahnsinnigen Vorteil! Durch den vermeintlichen Regen und die zufällig passende Sonneneinstrahlung ergab sich für uns ein Anblick, den wohl niemand von uns je vergessen wird: Ein kompletter Regenbogen zog sich über die gesamte Breite der Wasserfälle! Selbst der blassere Nebenregenbogen war gut zu sehen! Mein Bekannter war schön oft hier, aber selbst er meinte, so ein Glück und so einen Anblick hatte er noch nie!

Niagarafaelle mit Regenbogen

Journey Behind the Falls

Noch total überwältigt von diesem Bild machten wir uns auf den Weg zur größten Aussichtsplattform auf die kanadischen Fälle. Dort wurde auch eine Touristenattraktion namens “Journey Behind the Falls” angeboten. Hier gelangt man durch lange Tunnel schließlich zu verschiedenen Aussichtspunkten HINTER den Fällen. Man kann sich die Wassermassen zum einen aus einer Höhle quasi von hinten anschauen, zum anderen ist es möglich, sie von der Seite zu sehen, während man direkt daneben steht.

Niagarafaelle Journey Behind the Falls   Niagarafaelle Journey Behind the Falls
Zu Beginn kamen wir uns mit den lustigen gelben Regencapes zwar etwas albern vor, aber wir merkten schnell, das sie so nah am Wasser tatsächlich sinnvoll und durchaus nützlich sind. ;D

Niagarafälle bei Nacht

Nach diesem Erlebnis, beschlossen wir, uns einmal die Umgebung und die an die Fälle gebaute Stadt anzuschauen. Viele Eindrücke, ein gutes Essen und müde Beine später war es dunkel und uns zog es erneut zu den Wasserfällen. In der Dunkelheit bieten diese noch einmal ein ganz anderes Bild. Sowohl der amerikanische, als auch der kanadische Teil wird Abends in verschiedenen, wechselnden Farben beleuchtet! Dies wirkt zwar, für mich verständlicherweise, etwas unnatürlich, ist aber dennoch sehr schön anzusehen.

Niagarafaelle bei NachtDie Zeit ist wie im Fluge vergangen, weshalb wir uns auf den Weg zum Hotel machen. Dieses ist nicht weit entfernt und unsere Zimmer bieten einen wunderschönen Blick auf die Fälle. Nachts ist das zwar tatsächlich ziemlich laut, am Morgen wird man durch einen tollen Ausblick allerdings durchaus ausreichend dafür entschädigt. 😉

Niagarafaelle Hotelausblick

Maid of the Mist

Bevor wir uns am nächsten Tag wieder auf den Rückweg machten, beschlossen wir, die angebotene Bootsfahrt “Maid of the Mist” direkt zum Kern der kanadischen Fälle auf jeden Fall noch mitzunehmen. Nachdem sich wieder alle ein schickes Regencape übergezogen hatten, diesmal in blau, ging die Fahrt los vorbei an den amerikanischen Fällen direkt auf den kanadischen Teil zu. Umso näher wir dem Zentrum kamen, desto besser war es wieder einmal, die feshen Capes anzuhaben. Früher sind die Menschen auf den Booten total durchnässt worden. Neben der imponierenden Lautstärke der Wassermassen war auch der Blick auf den Wasserfall von unten sehr beeindruckend. Man fühlt sich irgendwie so klein und unbedeutend…

Niagarafaelle Maid of the MistNach 20 Minuten staunen hatten wir dann schliesslich wieder festen Boden unter den Füßen. Mit letzten überwältigten Blicken stiegen wir schließlich ins Auto und machten uns wieder auf den Heimweg. Ich werde diesen wunderbaren Ausflug nie vergessen und ich hoffe, irgendwann noch einmal hierher zurück zu kommen. Es lohnt sich defintiv und ich kann jedem ans Herz legen, sich dieses Naturschauspiel einmal im Leben anzuschauen, wenn möglich auch abends im Dunkeln! 😉
Unvergessliche Eindrücke an den Niagarafällen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5.00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...

One Comment
  1. Pingback: Unvergessliche Eindrücke an den Niagaraf&a...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *