Die Top 3 der Los Angeles Segway-Touren

Los Angeles – Was sind eure ersten Gedanken?

Hollywood, Beverly Hills, das Hollywood-Zeichen oder der Santa Monica Pier mit seinen Palmen? Überall sind Menschen, die gut drauf sind und den typischen Lebensstil von Kalifornien versprühen? Ihr wollte genau Das erleben und sehen? Natürlich gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten und Wege, ob per Bus oder auch zu Fuß, die Stadt der Engel zu entdecken. Doch eine “coole” Alternative sind die Touren mit Segways. Vorbei an den bekanntesten und beliebtesten Plätzen von Los Angeles.

 Was ist eigentlich ein Segway?

segway

Ein Segway ist ein Ein-Personen-Transportmittel, mit 2 Rädern, einer Plattform und einem Lenker. Angetrieben von einem elektronischen Motor reagiert das Gerät auf eure Bewegungen, das hießt neigt ihr euren Körper nach vorn, fahrt ihr auch schon los. Mit dem Lenker könnt ihr eure Richtung ändern und wenn ihr langsamer fahren möchtet, müsst ihr einfach eurer Gewicht bzw. euren Körper nach hinten verlagern. Segway fahren macht nicht nur Spaß sondern ist auch viel einfacher zu erlernen, als ihr vielleicht denkt.

Folgend werde ich euch die Top 3 Segway Touren durch Los Angeles vorstellen. Egal ob am Santa Monica Pier entlang, hoch hinaus zu den Beverly Hills, wo die Stars und Sternchen leben oder doch lieber direkt in das Downtown von Los Angeles, lasst euch inspirieren. Ich wünsche euch viel Spaß und ein wichtiger Tipp zum Schluss: Vergesst euren Fotoappart nicht.

Die Touren dauern etwa 2 Stunden. Egal für welche Tour ihr euch entscheidet, es wird auf jeden Fall immer eine Einführung für die richtige Bedienbarkeit der Segways geben, damit ihr euch sicher fühlt und die Zeit voll und ganz genießen könnt.

Beverly Hills Segway-Tour

Segway_tour_beverly_hills

Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie die Stars leben und einmal selbst durch die Straßen von Beverly Hills lang „cruisen“, dann ist die Segway Tour “Beverly Hills” die richtige Wahl für euch! In dem wohl teuersten Viertel der Stadt könnt ihr ganz in Ruhe die Villen und alles drum herum anschauen und bestaunen. Vom Rodeo Drive vorbei an den Luxusgeschäften könnt ihr, oben angekommen, eine wundervolle Aussicht auf den Santa Monica Pier genießen. Ein Foto vor dem berühmten Beverly-Hills-Schild darf natürlich nicht fehlen.

Geheimtipp: Diese Tour ist die beliebteste Segway Tour von allen!

Santa Monica and Venice Beach Segway-Tour

Santa Monica Pier

Ihr möchtet den Lifestyle von Los Angeles spüren, den Straßenkünstlern zuschauen, wie sie ihre Tricks zeigen, die Surfer beobachten, wie sie über die Wellen reiten und einfach die Sonne genießen? Dann ist die “Santa Monica and Venice Beach” Segway Tour eure Wahl.

Ihr seht die außergewöhnlichen Häuser des Venice Beach und natürlich das Wahrzeichen der Stadt und den Inbegriff für das Lebensgefühl in L.A., den Santa Monica Pier. Als weiteres Highlight seht ihr auch das California Heritage Museum. Das offiziell ernannte Emblem der Stadt zeigt die amerikanische Kunst aus verschiedenen Jahrzehnten. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und vielleicht erkennt ihr einige Bilder und Plakate wieder.

Downtown Los Angeles Segway-Tour

Los Angeles Olvera Street

Für amerikanische Verhältnisse ist Los Angeles, gegründet im Jahr 1781, eine der ältesten Städte des Landes. Heute wohnen über 12 Millionen Menschen in der einzigartigen Stadt. Bekannt für ihre Skyline mit den unzähligen Wolkenkratzern versprüht sie den typisch amerikanischen Charme. Doch auch aus den 20iger Jahren finden sich verschiedene spanische Kolonialarchitekturen wieder und auch die Mischung verschiedener Kulturen gibt Los Angeles den speziellen Charakter.

Alles über die Ursprünge von Los Angeles und welche Bedeutung die Olvera Street dabei hat, erfahrt ihr bei dieser Tour. Neben der Walt Disney Concert Hall, den Theatern, wie dem Nokia Theatre oder dem Grammy Museum seht ihr die Skyline von Los Angeles und die Stadt, wie sie lebt und pulsiert. Die Olvera Street, wurde schon in vielen Filmen gezeigt. So auch in dem Blockbuster Mr. & Mrs. Smith. Aber vor allem liegt in dieser Straße auch der Geburtsort der Stadt. Nach 2 Stunden habt ihr nicht nur die Architektur gesehen, sondern auch die Einzigartigkeit von Los Angeles kennen gelernt.

P.S.: Fragt doch mal, warum Hollywood auch „Tinseltown“ genannte wird?

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *